Gefahrstoff-Programm Version 2012 jetzt mit cloud-basierter Update-Funktion verfügbar

Das Gefahrstoff-Programm entlastet beim Umgang mit Gefahrstoffen im Apothekenalltag. Die neuen Vorschriften nach GHS werden sowohl im Kundenverkehr als auch beim Arbeitsschutz berücksichtigt. Vom Etikettendruck über die Abgabecheckliste bis zu Sicherheitsdatenblättern und Gefährdungsbeurteilungen enthält das Programm umfangreiche Hilfestellung bei der vorschriftsmäßigen Handhabung und Dokumentation.

Die jetzt vorliegende Version 2012.1 erleichtert die Aktualisierung von Daten und Programm durch eine neue, cloud-basierte Update-Funktion. Die Software kann mit wenigen Bedienschritten über das Internet auf den neuesten Stand gebracht werden. Eine moderne und sichere Infrastruktur transportiert die Updates dabei binnen weniger Minuten auf den Anwenderrechner – das zeitaufwendige Installieren von CDs entfällt und unterm Strich steht weitere Zeitersparnis.

Darüber hinaus sind zahlreiche Optimierungen und Erweiterungen vorgenommen worden. So können Gefährdungsbeurteilungen jetzt auch außerhalb des BAK-Standards erfasst werden, was z. B. bei krankenhausversorgenden Apotheken sehr nützlich ist. Und der Zugriff auf die P-Sätze vorheriger Abgabedokumentationen beschleunigt den Abgabevorgang. Natürlich wurde auch die Stoffdatenbank aktualisiert, es wurden neue Sicherheitsdatenblätter eingearbeitet und zahlreiche Kundenwünsche realisiert. Eine ausführliche Liste der Neuerungen ist in der aktualisierten Programmhilfe zu finden.

Weitere Informationen zum Gefahrstoff-Programm finden Sie hier.